Riesenauszeichnung – und Riesenfreude!

Riesenauszeichnung – und Riesenfreude!

Die Rotarier in Mbabane, der Hauptstadt eSwatinis, haben Kirsten Boie in Anerkennung ihrer langjährigen Arbeit für die Menschen in Shiselweni den Paul Harris Award verliehen! In ihrer Begründung heißt es:

„Carrying out community development work in a far away country is not for the faint hearted…LITSEMBA is now the most active NGO in the Shiseweni District…One that has made a great difference in the lives of a couple of thousand people thanks to your unending effort to keep the operations in Swaziland ongoing.“

Da die Urkunde wie die Medaille von Rotary International in den USA an den verleihenden Club geschickt werden, sahen die Rotarier in eSwatini allerdings keine Möglichkeit, die Auszeichnung selbst zu überreichen: Post funktioniert in eSwatini nicht, eigentlich gibt es sie nicht einmal, die Post aus den USA hätte den Club in Mbabane gar nicht erreichen können. Darum haben die Rotarier in Mbabane den Rotary Club Hamburg Steintor in Kirsten Boies Heimatstadt Hamburg mit der stellvertretenden Übergabe betraut, und am 21.6.22 wurde ihr dort im Hotel Atlantic in einer sehr anrührenden Zeremonie der Paul Harris Award feierlich überreicht.

Auch wenn auf der Urkunde Kirsten Boies Name steht: Ohne die vielen Unterstützer und Unterstützerinnen der Möwenweg-Stiftung und ihre Spenden wäre es niemals möglich gewesen, die umfangreiche und langjährige Arbeit in Shiselweni zu leisten. Darum ist der Paul Harris Award eigentlich eine Auszeichnung auch für alle Spenderinnen und Spender! Wir von der Möwenweg-Stiftung danken Ihnen und euch dafür!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*